8 | DER KLEBER GEOCOLL®

Obwohl auf dem Markt hochwertige Kleber erhältlich sind, benötigt der Geopietra® Kunststein sehr besondere Eigenschaften, die in keinem der handelsüblichen Kleber hundertprozentig vorzufinden sind. Das kommt daher, weil die meisten von ihnen zum Kleben von Keramiken entwickelt wurden (EN12004). Im Gegensatz dazu ist Geocoll® nach EN 998 hergestellt und eigens dafür perfektioniert, die Leistungen und die Lebensdauer der Verlegung auf jedem Untergrund sowie auf äußeren Wärmedämmungen zu verbessern. 

Geocoll® enthält hydraulischen Naturkalk, der erhöhte Geschmeidigkeit, Festigkeit gegen vertikales Rutschen, Transpirierbarkeit und gute mechanische Eigenschaften verleiht. Praktisch im Gebrauch, erleichtert er auf beachtliche Weise die Arbeit des Verlegers und behebt einige der Problematiken, die in jahrelanger Arbeit beim Verlegen auf Baustellen festgestellt wurden. Geocoll® ist in Verbindung mit dem Glasfasernetz Georete, auch das perfekte Produkt für die Realisierung von verstärkenden Armierungsspachtelungen auf unstabilen Untergründen (siehe Kap.5) oder für die Stützarmierung auf Wärmedämm-Verbundsystem. 

Bei der Trockenverlegung von Modellen mit dunklem Farbton sticht der helle Kleber zwischen den Fugen deutlich hervor und lässt die Wirkung der Tiefenfüllung wenig homogen erscheinen. Um diesem Problem abzuhelfen hat Geopietra® ein neues Farbstoffpulver entwickelt, das in abgestimmter Dosierung mit einem Sack Geocoll® vermischt wird. 

 

Erhältlich in 2 Farben: SCHWARZ, geeignet für alle Situationen außer Bianco Marmo und Bianco Terra und BRAUN, ideal für Lione und für alle Brauntöne. Mit einem Kleber im geeigneten Farbton ist es einfacher, während der Verlegung Brüche und Profile des Steins zu bedecken. Das Speziellfärbemittel für den Kleber Geocoll® spielt eine wichtige Rolle bei der Verlegung von murogeopietra Plus
Der gefärbte Geocoll® beschleunigt die Verlegung, vermeidet die Retusche von Trocken mit dem Mörtel und erzielt einen natürlichen Effekt. 

geocoll

FARBSTOFF FÜR DIE TROCKENVERLEGUNG

geocoll

VORBEREITUNG

Ein 25 Kg Sack Geocoll® Kleber wird in 7,0 Ltr. (Kleber) oder 7,5 Ltr. (Armiermörtel) sauberem Wasser angerührt. Dies erfolgt mit einem Quirl bis die Masse absolut homogen und klumpenfrei ist. Ca. 10 Minuten ruhen lassen und danach erneut kurz aufmischen. 

Es ist möglich, die Konsistenz der Mischung mit etwas zusätzlichem Wasser einstellen. Die Verklebung erfolgt durch das Frisch-in-Frisch Verfahren – d.h. der Kleber wird vollflächig auf die Wand gespachtelt, weiterer Geocoll® wird mit der Kelle (keine Zahnkelle) satt auf die Steinrückseite gespachtelt und frisch in frisch fest an die Wand gedrückt und in die Masse seitlich und senkrecht bewegt, bis der überschüssige Kleber vorgequellt ist (Saugnapfeffekt). Sollten die Steine abrutschen, muss der Kleber Geocoll® in festerer Konsistenz verwendet werden. Die Steine möglichst richtig und gleichförmig positionieren, spätestens nach ca. 15 Minuten können die Steine nicht mehr gelöst oder verschoben werden. Bei stark saugenden Untergründen kann es hilfreich sein, den Untergrund vorzufeuchten - jedoch darf dieser bei Kleberauftrag nicht spiegelnass, sondern nur mattfeucht sein. 

HINWEISE

Einsatztemperaturen + 5°C/ + 35°C Raum. Sollte der Temperaturwert des Untergrunds bei 0°C oder über 25°C liegen, ist keine Verlegung vorzunehmen. Im Fall einer bei Verlegung extrem warmen Umgebungstemperatur muss überprüft werden, dass die Wand die kritischen Klebstoffwerte nicht überschreitet (eine zu schnelle Verdunstung des Wassers aus dem Klebstoff stoppt die chemische Haftreaktion). Gegebenenfalls die Verlegefläche und im Bedarfsfall auch die Hinterseite des Steins mit reichlich Wasser auffrischen. Anschließend Geopietra® auftragen, wobei jedoch kein Wasserschleier vorliegen darf. Bei gefrorenen oder auftauenden Trägern ist die Verlegung an der Nullgradgrenze oder bei Frostgefahr in den folgenden 24 Stunden zu unterbrechen. Falls die Gefahr eines nächtlichen Temperaturabfalls besteht, ist die geleistete Arbeit mit einer Glaswollmatte abzudecken. Eingedickten Klebstoff nicht verwenden. Für die Wiederherstellung der Bearbeitbarkeit darf kein Wasser hinzugefügt werden. Kein anderes Material hinzufügen, das nicht im technischen Datenblatt vorgesehen ist. Eventuelle Strukturfugen beachten. 

Können wir ihnen helfen? Rufen Sie uns unter der Nr. +39 0365331411 an oder  Füllen Sie das Formular aus