Unsere FAQ-Seite ist eine Sammlung häufig gestellter Fragen zu Steinverkleidungen, die wir in unseren Jahren der Arbeit und Erfahrungen zusammengetragen haben. Jede kurze Antwort kann auf den Seiten der Webseite vertieft werden.

Kunststein oder Naturstein?

Wir meinen ja. Die Produktion erfolgt nach den strengsten Regeln für Sicherheit und Schutz der Umwelt durch die Rückgewinnung und Aufbereitung der Abwässer, die Zerkleinerung und Wiederverwendung der Abfallstoffe und die Kontrolle des Energieverbrauchs unter Einbeziehung alternativer Energien. Die Endbearbeitung erzielt bei Murogeopietra® den gleichen Effekt wie beim Naturstein, wobei jedoch nur eine minimale Menge an Aushubprodukten verwendet wird. Heutzutage ist die Verwendung von Naturstein in seiner zugeschnittenen Version mit sehr viel Abfallprodukt im Vergleich zum tragenden Teil verbunden und bedeutet somit eine erhebliche Materialverschwendung und folglich eine größere Entstellung des Gebiets.

Obwohl er weiterhin unser Bezugspunkt bleibt, weist der als Wandverkleidung verwendete Naturstein viele „Mängel“ auf, die bei unserem Stein aufgrund seiner nachgebauten Art beseitigt wurden. Das hohe Gewicht, die variable Wasseraufnahme, die geringe Atmungsaktivität, die variable Frostbeständigkeit, die hohe Wärmeleitfähigkeit, die niedrige Wärmebeständigkeit und die Schwierigkeiten einer kontinuierlichen Auffindbarkeit sind einige der Punkte, die den Naturstein im nachhaltigen modernen Bauwesen benachteiligen. Diese besonderen Eigenschaften können mit der Zeit Probleme bei den neuen Bausystemen wie z.B. Holzhäusern oder Verlegungen auf Außenwärmedämmsystemen hervorrufen. Der geopietra® Kunststein hingegen wurde, obwohl er natürlich ist, darauf ausgelegt, den neuen technischen Bedürfnissen des nachhaltigen Bauwesens gerecht zu werden.

Mit der Idee des Natürlichen wird oft die Idee des Umweltschutzes in Verbindung gebracht, doch sehr oft ist das nicht ganz richtig. Der Stein hat heute seine tragende und somit für das Überleben des Menschen notwendige Funktion verloren. Im Gegenteil, seine Verwendung heute in geringer Dicke führt zur Ausbeutung des Gebiets mit großen Abfallmengen. Hochwertiger Kunststein wie der von geopietra® ist sowohl ästhetisch als auch technisch ein würdiger Ersatz. Dank seiner Natur als Kunststein konnte er die Einschränkungen des Natursteins beseitigen und selbst nachhaltig werden.

Ein erster greifbarer Vorteil ist die Ästhetik und das immer vorrätige große Sortiment. Der geopietra® Kunststein weist eine Reihe von Formen und Farben auf, die fast alle Anforderungen zufriedenstellen können. Die Möglichkeit, alte Bearbeitungen nachzuahmen, ermöglicht es, ihn bei Bedarf bei vielen Gebäudesanierungen einzusetzen. Dadurch, dass die verschiedenen Modelle und Farben nach Belieben vermischt werden können, sind einzigartige und maßgeschneiderte Lösungen möglich. Leichtigkeit, Atmungsaktivität, Wärmebeständigkeit, Wärmeträgheit, Farbbeständigkeit, Frostsicherheit und das garantierte murogeopietra® System sind weitere Vorteile, die beim Naturstein nicht vorzufinden sind.

Die Modelle unserer exklusiven Produktion von Kunststeinen für prestigeträchtige Mauern werden aus Abgüssen von Hunderten verschiedener Natursteinen gewonnen. Die Möglichkeit von Kopien ist gering und wird durch die handwerkliche Farbgebung, die vollständig von Hand erfolgt und jeden Stein einzigartig macht, noch weiter abgeschwächt.

geopietra® und murogeopietra®: Definitionen und Beschreibungen.

murogeopietra® ist ein System garantierter und im perfekten technischen Gleichgewicht miteinander abgestimmter Materialien bestehend aus geopietra Kunststein®, dem Kleber GeoColl und dem Fugenmörtel GeoBi von Geopietra®.

Technisch gesehen ist murogeopietra® das einzige Mauerwerk aus Stein mit geringer Dicke, das Tests zur Erdbebenbeständigkeit, zur Sicherheit im Brandfall auf Wärmedämmverbundsystem und zur Gesundheit mit hygrometrischen Tests an der Struktur bestanden hat.

Zu den Vorteilen des garantieren murogeopietra-Systems® gehören auch der Kundendienst vor Ort, der spezialisierte Montageservice, Schulungen in fachgerechter Verlegung, eine Gebrauchsanleitung und Videos mit vielen konkreten Lösungen, um glaubhafte und ausdrucksstarke Mauerwerke zu schaffen.

geopietra® ist die Marke unseres Unternehmens, die Kunststein vermarktet. Heute ist die Marke geopietra® europaweit ein Synonym für Kunststein und wird häufig umgangssprachlich falsch und unsachgemäß für Produkte verwendet, die nichts mit unserem Unternehmen und unserer Qualität zu tun haben. Häufig auch für Naturstein geringer Dicke.

murogeopietra® ist unser Verlegungssystem fortschrittlicher Materialien in einem einzigen integrierten System, die Vereinigung des Armiermörtel-Klebers GeoColl®, unseres Kunststeins und des Zweikomponentenmörtels GeoBI, die nach den Regeln in unserem technischen geopietra® Handbuch fachgerecht verlegt werden.

murogeopietra® ist ein Verlegungssystem fortschrittlicher Materialien in einem einzigen integrierten System. murogeopietra® vereint die technische Qualität der Materialien mit einem Verlegungskonzept, das auf die statische Glaubwürdigkeit der alten tragenden Mauern ausgerichtet ist.

Leider hat der Kunststein in Italien und Europa keine Tradition als Bautechnologie. Der beste Kunststein, dessen Methode als Geheimnis gehütet wird, bleibt der, der in den USA hergestellt wird. Im Gegensatz gibt es in Italien eine tausendjährige Steinbaukultur, die dort fehlt. Geopietra® hat dieses Wissen importiert und aus der Vereinigung beider Kulturen ist das weltweit beste Produkt der Branche hervorgegangen. Und so beinhaltet die geopietra Verkleidung® die Verbindung zwischen unserer tausendjährigen Geschichte, der inspirierenden Schönheit unseres Landes und der Leidenschaft für innovative Ideen.

geopietra® hat immer schon hochwertige Materialien wie Portlandzement, Mischungen aus leichten Vulkangesteinen und für die Farben Eisenmineraloxide gewählt.

Beachtung der geltenden Vorschriften.

Um die in Europa geltenden Sicherheitsvorschriften zu erfüllen, muss eine Außenverkleidung sehr spezifische Eigenschaften aufweisen. Der geopietra® Kunststein wurde in seiner Zusammensetzung so ausgelegt, dass er diese Parameter, die mit Naturstein nicht möglich sind, erfüllt.

Beständigkeit gegen Dampfdurchtritt, Wärmeträgheit und Feuerfestigkeit sind Werte, die Geopietra® mit größter Aufmerksamkeit untersucht hat, um Probleme zu lösen, die im Naturstein vorzufinden sind. Einige Probleme sind nicht immer gleich sichtbar.  Kondensation hinter der Verkleidung kann zum Beispiel mit der Zeit zu Ablösungen oder Ablaufspuren führen oder bei externen Verlegungen (Außenwärmedämmung) die isolierende Wirkung der Platte zunichtemachen. Das Gewicht gefährdet die Dichtheit der Verkleidung bei Erdbeben und im Brandfall. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Witterungseinflüsse und Kunststein.

Seine Eigenschaften machen ihn zu einer idealen Lösung für dieses Bausystem. Seit seiner Entstehung vor fast 80 Jahren in Amerika, wo die Gebäude fast ausschließlich aus Holz sind, hat er sich erprobt und perfektioniert. Es ist allein die unterschiedliche Struktur des Bausystems zu berücksichtigen. In Amerika werden elastische retikuläre Holzstrukturen mit geringer Ausdehnung durch Änderungen der Luftfeuchtigkeit verwendet, während wir in Europa auch Strukturen mit großen vollmassiven Stücken bauen können. Die Änderung der Luftfeuchtigkeit kann zu einer signifikanten Änderung der Volumen führen, wodurch es zum Aufbrechen der Verkleidung, vor allem an den Ecken, kommen kann. Unter Berücksichtigung einiger diesbezüglicher Aspekte ist es das ideale Produkt.

Im Allgemeinen wird lediglich die Einhaltung der strukturellen Dehnungsfugen des Gebäudes empfohlen. Bei Trockenverlegungen haben die Steine, da sie nicht vereint sind, natürliche Bewegungsräume. Bei Fugenverlegungen gleicht der Armiermörtel GeoBi® die nötige Mindestbewegung aus. Es ist jedoch natürlich und unausweichlich, dass signifikante strukturelle Setzungen im Laufe der Zeit auch bei der Steinverkleidung zum Bruch führen können.

Nein. Die Verkleidung wird auf Untergründe mit Witterungsbeständigkeit, d.h. ohne die Möglichkeit von Infiltrationen, verlegt. Das geopietra® Produkt ist ein Finish ohne abdichtende Eigenschaften.

Bruchstellen können eigentlich nur durch starke äußere Einwirkungen entstehen. In diesem Fall können Sie durch einen erfahrenen Steinsetzer die zerbrochenen Steine entfernen, neue verlegen und alles neu verfugen lassen.

Salpeter wird durch Wasserinfiltrationen vom Untergrund verursacht, die nach außen wandern und dabei Calciumcarbonat an die Oberfläche befördern, das mit der Zeit den Stein zersetzt.

Als Erstes muss in diesem Fall der Ursprung für die Infiltrationen festgestellt werden, um dann eine Lösung zur Behebung des Problems zu finden. Sollte sich dies als schwierig oder unmöglich erweisen, können als Notlösung regelmäßige Behandlungen mit Antisalzprodukten durchgeführt werden. Bei Brüchen oder Korrosionen des Steins muss auf alle Fälle das beschädigte Material ersetzt werden.

Seit 1996 ist das Unternehmen Geopietra® Erfinder und erster Verleger von Kunststeinverkleidungen auf Wärmedämmverbundsystemen. Im Laufe der Jahre haben wir uns technisch verbessert und perfektioniert. 2010 haben wir das erste garantierte Verlegungssystem abitasistema® ins Leben gerufen und im Jahr 2013 in Zusammenarbeit mit Fassa srl das mastrosistema® Projekt, das bislang das einzige garantierte System ist, das den wichtigen Test der seismischen Eignung sowie der Eignung zur Verlegung auf EPS-Außendämmung im Brandfall nach den europäischen Vorschriften bestanden hat.

Verlegung und technische Eigenschaften des Kunststeins.

Obwohl es auf dem Markt hervorragende Klebstoffe gibt, gab es in den ersten Jahren (1993) Probleme, die genau durch die zu hohen mechanischen Eigenschaften der Fliesenklebstoffe hervorgerufen wurden. Die Anforderungen des von uns angebotenen innovativen Produkts wurden von keinem marktüblichen Klebstoff erfüllt. Dies führte zur Entwicklung und Herstellung eines spezifischen Klebers, der nun seit vielen Jahren getestet und erprobt ist.

Die Verlegung hat einen großen Einfluss auf das positive Ergebnis einer Kunststeinmauer, auch bei Verblendstein. Eine falsche Verlegung kann die Wirkung und finale Glaubhaftigkeit der Steinmauer beeinträchtigen. Aus diesem Grund organisieren wir bei geopietra® Verlegungskurse und Beratungen vor Ort: Der Verkauf des Produkts allein reicht uns nicht aus, was uns auf unsere Arbeit stolz macht, ist die Zufriedenheit über eine fachgerecht durchgeführte Arbeit und die volle Zufriedenheit des Kunden.

Absolut ja. Die Probleme, die eine falsche Verlegung verursachen, können vielfältig sein. Das schlimmste und gefährlichste Problem ist die Loslösung im Laufe der Zeit des Steins vom Untergrund.

Absolut ja. Geopietra® hat mit ERSCHAFFEN SIE IHRE MAUER einen speziellen Beratungsservice für die Gestaltung einzigartiger und maßgeschneiderter Mauerwerke eingerichtet. Mit der großen Auswahl an Modellen und Farbtönen, die untereinander kombiniert werden können und immer verfügbar sind, sind Tausende von Varianten möglich.

Absolut ja. Es können ähnliche und zuweilen auch schönere Ergebnisse erzielt werden. Bei Renovierungen oder Sanierungen, bei denen besondere Farb- und Formmerkmale erforderlich sind, können diese mit dem geopietra® Kunststein erzielt werden, während das mit zugeschnittenem Naturstein nahezu unmöglich ist.

Der Untergrund und seine Vorbereitung sind sehr wichtig für eine dauerhafte Haftung der Verkleidung. Mit einigen Vorkehrungen, die in unserem technischen Handbuch beschrieben werden, können wir behaupten, dass sich unser Stein auf fast allen Untergründen des modernen Bauwesens verlegen lässt.

Inzwischen kommt es nur selten vor, dass wir nicht direkt ein spezialisiertes Verlegungsteam beraten oder diejenigen, die sich zum ersten Mal unserer Kunststeinverkleidung nähern, mit Schulungen einweisen und vor Ort unterstützen. Wer jedoch nicht über die diesbezüglichen Kenntnisse verfügt, kann auf alle Fälle auf unser technisches Handbuch zurückgreifen, das jeder Lieferung beigefügt wird und auch auf unserer Webseite www.geopietra.com im technischen Bereich eingesehen werden kann.

Ja natürlich. Wir kennen viele Steinsetzer und Mannschaften, die unsere Kurse besucht haben und seit vielen Jahren in ganz Europa mit uns zusammen arbeiten.

Unsere Kunststeine sind in praktischen Schachteln von circa 1 qm bei den Flachsteinen und 2/2,5 lfm bei den Ecksteinen verpackt. Das Gewicht liegt nie höher als 50 kg und ermöglicht eine einfache Handhabung durch zwei Personen.

Wir empfehlen, immer eine Mindestabfallmenge zu berücksichtigen. Die erforderliche Menge kann je nach Steinsetzer geringfügig variieren.

Schimmel und folglich Allergien bilden sich unter bestimmen klimatischen Bedingungen. Eine hohe Feuchtigkeit ohne Luftaustauch, der in kurzer Zeit die betroffenen Oberflächen trocknen kann, ist eine der ungünstigsten Situationen. Ein atmungsaktives Material mit einer auch minimalen Wasseraufnahme wie der geopietra® Stein hat unter den oben genannten Bedingungen keine Möglichkeit verschont zu bleiben. Es ist nicht korrekt zu behaupten, dass durch die Anbringung des Steins das Problem gelöst werden kann, wenn dieses nicht an seiner Wurzel gepackt wird. Es ist jedoch möglich, das Auftreten von Schimmel auf der Oberfläche mit Behandlungen zu verhindern, die je nach Ursprung der Feuchtigkeit variieren.

In der Natur verändern sich die Gesteinsfarben mit der Zeit. Bei der Herstellung des geopietra® Kunststeins werden hochwertige verstärkte Eisenoxide verwendet. Ihre Fixierung im Zement erfolgt mit einem natürlichen und sehr langsamen Karbonisierungsprozess, der für die Beständigkeit auf lange Zeit sorgt. Wir können behaupten, dass die Haltbarkeit der Farbtöne gleich wenn nicht sogar länger als beim Naturstein ist.

Eine Mauer ist mit einem Gemälde vergleichbar. Der Künstler erschafft seine Werke mit Farben und Leinwand, wir mit Farben und Steinen. Auch wenn es für die Realisierung Grundregeln gibt, kann eine Steinmauer von Qualität nur mit Einzelstücken errichtet werden. Der emotionale Teil wird durch die einzigartige und handwerkliche Handschrift des Steinsetzers gegeben. Die Realisierung mit zusammengesetzten Tafeln annulliert diese variable Komponente und uniformiert und standarisiert die Ergebnisse. Diese Modelle weisen darüber hinaus auch technische Mängel auf wie die Schwierigkeit, die Verbindungstellen zu verbergen, und die dauerhafte Haltbarkeit.

Das Material wird noch in nassem Zustand den Formen entnommen und sofort in die Schachteln gelegt. Die Trocknung erfolgt extra in sehr langer Zeit, um durch den Karbonisierungsprozess die Farbfixierung zu ermöglichen, die dann mit der Verlegung an der Wand zum Abschluss kommt. Darum ist die Farbe bei der Verlegung dunkel. Es ist allein die noch im Kunststein vorhandene Feuchtigkeit, die nach wenigen Tagen an der Luft verschwindet.

Produkte, die vollständig Staubablagerungen vermeiden, wurden nicht getestet. Sie dürfen nicht das Aussehen des Stein verändern, zum Beispiel, indem sie einen Nasseffekt erzeugen oder die Poren vollständig verstopfen und somit die Atmungsaktivität unterbinden. Gut sind die Ergebnisse bei Tiefenfixierungen auf Wasserbasis, die auf der fertigen und trockenen Oberfläche gesprüht werden.

Geopietra® verfügt über eine über 20 jährige Erfahrung mit seiner Kunststeinverkleidung auf EPS-Wärmedämmverbundsystem. Was die Haftung der Verkleidung anbelangt, ist der Untergrund, auf der sie verlegt wird, von grundlegender Bedeutung. Mit dem von uns angewandten abitasistema® oder mastrosistema® Verfahren wurden Höhen von über 20 lfm auch in Hochgebirgsumgebungen erreicht. Alle bisher erforderlichen und durchgeführten Labortests erreichen eine Höhe von 15 lfm.

Der Eckstein ist strukturell das wichtigste Element eines Steinmauerwerks. Das spezielle Eckstück ist für die Glaubwürdigkeit der Verkleidung von grundlegender Bedeutung, weil es der Mauer Dreidimensionalität verleiht. Würde man an Kanten, Schultern oder Endteilen erkennen können, wie dick die Verkleidung ist, würde das das Bauwerk als unrealistisch erscheinen lassen und seine ästhetische Künstlichkeit aufdecken.

Der Kunststein in der Architektur

Der Charme von Stein ist zeitlos, viele Architekten wählen eigens unsere Verkleidung, um harmonische Kontraste mit Designmaterialeine wie Corten, Holz und Glas zu schaffen.

Customizing. Unser Beratungsservice zur Erschaffung von maßgeschneiderten und einzigartigen Kunststeinmauerwerken ist immer mehr gefragt. Heute muss der Wohnraum eine Umgebung nach Maß sein, er muss Emotionen hervorrufen und die Persönlichkeit seiner Bewohner widerspiegeln. Der Stein wird oft als distinguierendes Element gewählt, das den Menschen mit der Natur verbindet.

er Stein gehört seit Jahrtausenden zu unserer Geschichte, als Italiener sind wir von Steingebäuden, Berghütten, mittelalterlichen Weilern, Bauernhöfen, Burgen, Kathedralen und vielem mehr umgeben. Der dem Stein innewohnende Charme ist für uns ein emotionaler Faktor. Oft betrachten wir ein Mauerwerk, das Gefühle in uns weckt und wir verstehen nicht, was uns berührt. Nach vielen Jahren der Forschung und Erfahrung sind wir zu dem Schluss gekommen, dass das, was uns fasziniert, die gelebte Seite einer Steinmauer ist. Ihre durch den Lauf der Zeit gegebene Unregelmäßigkeit. Diese Unvollkommenheit, die in ihrem Ganzen zu emotionaler Perfektion wird. Für uns ist die Zeit der wahre Wert unseres Kunststeins.

Ja natürlich. Das murogeopietra® System wird seit Jahren aufgrund seiner technischen Qualitäten bei Passivstrukturen verwendet mit Klimahouse-Zertifizierung auf Holzstrukturen in Trockenverlegung in Kombination mit zahlreichen Arten externer Wärmedämmung für eine nachhaltige Architektur.

Ja, es ist sicherlich eine seiner Hauptanwendungen. Der geopietra® Kunststein kann mit der gebotenen Sorgfalt problemlos auf sehr vielen existierenden Untergründen angewendet werden und wird daher zur Renovierung von Hotels, Spas, Wohnhäusern, Eigentumswohnungen, Weilern, Privatvillen sowie prestigeträchtigen Industriestrukturen verwendet.

Wärme ist für unseren Kunststein kein Problem. Mögliche Einschränkungen weist der Kleber GeoColl auf, der Temperaturen bis zu 180 °C circa standhält. Eine ausreichende Grenze für die Außenverkleidung eines Kamins, jedoch nicht für den direkten Kontakt mit der Flamme.

Obwohl er eine hervorragende Wärmeträgheit hat, kann der Kunststein nicht als Isoliermaterial betrachtet werden.

Kurse und Schulungen zur Verlegungstechnik.

Geopietra® hat schon immer die Qualität der Verlegung seiner Produkte als sehr wichtig betrachtet und hält daher schon immer Kurse im Firmensitz oder in ganz Europa. Siehe im Schulungsbereich unserer Webseite