Verkleidung von holz- und eisenpfeilern

Um bei der Verkleidung von Holz-und Eisenpfeilern zu vermeiden, dass Dehnungsbewegungen des Materials die Verkleidung beschädigen, empfiehlt es sich, um den Pfeiler herum in einem gewissen Abstand einen Kasten mit einer Struktur für Gipskarton und Faserzementplatten vorzusehen. Werden Feuchtschutz-Gipskartonplatten verwendet, ist auch ein Wärmedämm-Verbundsystem aus EPS vorzusehen.
In beiden Fällen muss anschließend der Rahmen mit einem Georete Glasfasernetz umhüllt werden, das in einem doppelten Geocoll® Kleberaufstrich zu betten ist.
Es wird empfohlen, dass die minimalen Außenabmessungen der Pfeiler 25x25 cm betragen, bevor die Pfeiler mit dem Geopietra® Kunststein verkleidet werden.

LINK ZUM TECHNISCHEN HANDBUCH

Hat Ihnen dieses Technische Kurzfassung gefallen?
Teile das

Können wir ihnen helfen? Rufen Sie uns unter der Nr. +39 0365331411 an oder  Füllen Sie das Formular aus