La Chiaracia Resort & Spa, wo sich Vergangenheit und Zukunft begegnen.

/ / / /
La Chiaracia Resort & Spa, wo sich Vergangenheit und Zukunft begegnen.

Auf den Hügeln von Castel Giorgio (Orvieto) im Herzen des grünen und üppigen Umbriens an der Grenze zwischen Latium und Toskana liegt das neue Borgo La Chiaracia Resort & Spa, das erste echte Smart Resort Italiens, ein 5-Sterne-Juwel im Gleichgewicht zwischen Tradition und Moderne.

Über dem Dorf ragt ein jahrhundertealter Kirchbaum in die Höhe, der dem Resort seinen Namen gegeben hat, denn „chiaracia“ ist im umbrischen Dialekt das Wort für Kirsche. Ein Ort, an dem Hi-Tech-Avantgarde mit  urzeitlicher Kultur verschmilzt dank ihres Traums, den die Eigentümer Eugenio Vinciguerra und Anna Ramazzotti, seit dreißig Jahren Geschäftspartner von Vrm Italia, verwirklicht haben. Ein besonderes Urlaubsziel, wo eine geschichtsträchtige Vergangenheit und der Komfort moderner Technologien zusammentreffen, um ein einzigartiges Erlebnis zu schaffen. Die architektonische Gestaltung des Orts verkörpert in einer zeitgenössischen Vision das Wesen der Tradition. Die Formen und der Charme der alten umbrischen Weiler gehen im örtlichen Flair auf und empfangen die Gäste gleich bei ihrer Ankunft in einer herzlichen Atmosphäre.

Das Studio Pazzaglia e Associati  aus Rom wurde mit der vollständigen Planung und Bauleitung des Hotelkomplexes beauftragt. Das Architekturbüro verfügt über langjährige Erfahrungen in der Durchführung von Renovierungen, von strukturellen und funktionalen Umbauten von Häusern in historischen Altstädten, von Projekten für Neubauten und Wohn- und Hotelkomplexe sowie auf dem Gebieten Innenarchitektur und Einrichtungen.

Der Architekt Pazzaglia wertete die Struktur auf, indem er unter größter Berücksichtigung von Energieeinsparung und  ökologischer Nachhaltigkeit innovativen Materialien verwendete. Inmitten von 14 Hektar Grünalge schlängeln sich die verschiedenen Gebäude des Resorts durch die Landschaft. Die Wahl der Architekten für die Verkleidung der Bauernhäuser fiel auf murogeopietra. Das Modell Botticino Grigio Terra schafft in gekonntem Wechsel mit hellem Verputz ein Spiel von großer Ausgewogenheit und Natürlichkeit zwischen konvexer und konkaver Volumen, Schatten und Lichtern, gerader Linien und Bögen. Die Verlegungsart Opus incertum des Botticino-Steins und die Vollverfugung mit grauem Mörtel unterstreichen die verschiedenen architektonischen Elemente der Fassaden, die schönen Fensterrahmen, die Bögen und die Außentreppe, die für alte Landhäuser so typisch ist, und sorgen für eine behagliche und entspannte Atmosphäre.

Der Weiler, der nach dem natürlichen Verlauf des Geländes gestaltet ist, verfügt über 26 Zimmer (3 Suiten), verteilt auf drei Gebäude. Auf einem internen Weg gelangt man zum modernen Meeting-Bereich, zur Oase der Ruhe des SPA Livinna, zum Pool im Freien und zur Bar Etrusco und zum Restaurant RADICI. La Chiaracia bietet seinen Gästen Technologien, die oft nicht wahrnehmbar und niemals invasiv sind. Äußerst wichtige Instrumente, die sicherlich heute zu dem gehören, was allgemein als 4.0 Revolution bezeichnet wird, und die zunehmend die verschiedenen Bereiche der Gesellschaft erobern. Das Borgo La Chiaracia Resort & Spa steht für erlesene Gastfreundschaft und technologische Innovation: und ist heute ein wahres Exzellenzzentrum für Gourmetküche, Wohlbefindet, Business ..... und vieles mehr!!

In diesem Artikel: murogeopietra Modell BOTTICINO.

Arch. Luca Pazzaglia

Das Studio Pazzaglia Associati ist auf dem Gebiet Architektur, Design und Einrichtung tätig und begleitet von der Planung bis zur Umsetzung den gesamten Produktionsprozess. Das Architekturbüro arbeitet gemeinsam mit Experten mit spezifischen fachlichen Kompetenzen und überwacht die Koordination zur Gewährleistung eines an die Projektanforderungen angepassten Ansatzes sowohl in der Planung- als auch in der Ausführungsphase. Gestalterische und technische Erfahrung, Zuverlässigkeit und Effizienz haben im Laufe der Jahre zu soliden Beziehungen zu diversen öffentlichen Einrichtung und privaten Kunden geführt.

Architekt Luca Pazzaglia
Nach seinem Architekturstudium an der Universität La Sapienza in Rom zieht er 2013 nach Berlin, wo er für ein Jahr mit Tammo Prinz Architects für die Vorbereitung internationaler Wettbewerbe zusammenarbeitet. 2015 tritt er in das Team von Lifschutz Davidson Sandilands in London ein, wo er an Projekten für Wohnungen, Geschäfte, Hotels und Masterplanning arbeitet. In den folgenden zwei Jahren arbeitet er stets in London mit FDArchitecture zusammen und befasst sich mit einer Reihe von Bauprojekten in der Ausführungs- und Bauphase, darunter für den Fitnessclub Third Space Islington und das Interieur der Einzelhandelsflächen von Selfridges. Als Freiberufler arbeitet er ebenfalls mit dem Büro Faye Toogood zusammen für ein Fertigbaukonzept und für das Interieur des Vorzeigelandens von Mulberry. Im Jahr 2018 beginnt er eine Zusammenarbeit mit Park Associati.

Pazzaglia Associati - Rome, Italy
www.pazzagliaassociati.com