Ein Alpin-Lifestyle für gehobene Ansprüche

/ / / /
Ein Alpin-Lifestyle für gehobene Ansprüche

Die OFA Group aus Innsbruck realisiert als Generalunternehmer eines der größten Hotelkomplexe Tirols. Das VAYA Fieberbrunn Luxusresort hat seine erste Wintersaison eröffnet und begrüßt, direkt an den Bergbahnen des Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn, seine Gäste inmitten der schneereichsten Urlaubsdestination Österreichs.

Mit dem Megaprojekt wurde auf 9.000 m² Fläche ein Hoteldorf mit 450 Betten geschaffen. Neben den Zimmern, Suiten und Penthouse-Wohnungen verschiedener Größe mit weitläufigen Terrassen oder Balkonen rühmt sich der Komplex herrlicher Appartements und Chalets in traditionellem Stil. Das Resort bietet eine 4-Sterne-Hotelausstattung mit Hallen- und Freibad, einem großen Wellnessbereich mit Saunen und Fitnessraum, 2 Restaurants für Frühstück, Lunch und Abendessen, einem gemütlichen Bar- & Lounge-Bereich, einer Tiefgarage und einem Spazierweg vom Resort zum Skilift.

Ein mondäner Alpin-Lifestyle für gehobene Ansprüche. Großzügige Lebensräume verströmen Glamour mit jedem Detail aus Holz, Stein, Leder und edlen Stoffen, die für ein entspanntes Wohlfülhlklima sorgen. Ein elegantes Ambiente und hochwertige Ausstattungen kennzeichnen die erstaunliche Arbeit des Architekten Karl Fahner und seiner Mitarbeiter. Das große Dorf strahlt Ursprünglichkeit und moderne Lebendigkeit aus und hat sich dabei seinen traditionellen Charme bewahrt.

Der Architekt Karl Fahrner, Experte auf dem Gebiet des Bauens in den Bergen und Verantwortlicher bedeutender Immobilien- und Touristikprojekte in Österreich, ist ein anspruchsvoller Liebhaber von natürlichen Materialien und Handwerkskunst. Die hohe Qualität der Gebäude erforderte die Verlegung eines Steins, der die Leistungen der Außenwärmedämmung für ein optimales wohnliches Wohlbefinden auf lange Zeit hervorhebt. Der Architekt hat für das VAYA Resort das Geopietra Modell BERGAMO in verschiedenen Innen- und Außenbereichen gewählt, wodurch es ihm gelang, höchsten technischen Standard mit der Ursprünglichkeit von Stein und Holz zu verbinden. Die kunstgerechte Verlegung des Materials trägt in grundlegender Weise zur Schönheit und Funktionalität des Bauwerks bei: Seine Natürlichkeit birgt in der Tat so wichtige technische Eigenschaften wie Atmungsaktivität, optimale Wärmeträgheit, niedrige Leitfähigkeit und Frostbeständigkeit. murogeopietra erfüllt darüber hinaus auf einer Außenwärmedämmung die Kriterien der Nichtausbreitung der Flammenfront über die Etage hinaus. Der typische graue Stein der Region mit seiner eckigen Form und seinen erdigen und moosigen Schattierungen harmoniert mit den warmen Maserungen von Altholz in spektakulären Umgebungen, in denen das neue Projekt den technischen und emotionalen Wert der traditionellen Architektur anerkennt.

 

In diesem Artikel: murogeopietra Modell BERGAMO Erdgrau.

Arch. Karl Fahrner - OFA Group

Karl Fahrner, CEO der OFA Group, ist ein renommierter Vertreter der österreichischen Architektur und der Architektur im Allgemeinen. Der aus Sankt Anton am Arlberg stammende Architekt erachtet die Identität des Ortes auch bei der Gestaltung von Neuem als wesentlich. In St Anton hat er mit über 100 realisierten Projekten seine Spuren hinterlassen, die die Wünsche der Kunden und die Bedürfnisse der Region erfüllen. Nach seinem Studium an der Universität Innsbruck und der Ziviltechnikerprüfung gründet er 1997 die OFA in Innsbruck und St Anton Arlberg. Bauträger seit 2000. Immobilienbüro seit 2007. Die OFA Group ist heute ein Mischkonzern mit über 70 Mitarbeitern und dem 2. größten Architekturbüro Tirols.

www.ofa.at/unternehmen/team