„Das beste öffentliche Bad Europas“ mit geopietra-Wänden ist 10 Jahr alt.

/ / / /
„Das beste öffentliche Bad Europas“ mit geopietra-Wänden ist 10 Jahr alt.

Das grandiose Zentrum Asia SPA Leoben erstreckt sich über 28.000 m² und verdankt seine fernöstliche Atmosphäre der Partnerschaft der Stadt Leoben in Österreich mit Xuzhou in China.

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen den beiden Städten sollte ein Bauprojekt entstehen, das die Kenntnisse beider Kulturen in einem harmonischen und einzigartigen Themenpark vereint. Das Ergebnis ist eine vielfältige Architektur, in der europäische Funktionalität mit traditionellen Motiven der asiatischen Kultur ineinander verschmelzen. Eingebettet in einer Krümmung der Mur, liegt das Asia SPA Leoben inmitten der Natur und ebenso in nächster Nähe der historischen Altstadt nur fünf Minuten zu Fuß vom Hauptplatz der Stadt entfernt.

Das Asia SPA Leoben wurde 2017 als „Bestes öffentliches Thermalbad Europas“ ausgezeichnet. Die Badeoase ist eine gelungene Mischung aus Angeboten für Freizeit, Wellness, Vergnügen und Entspannung. Das Quellwasser der Obersteiermark wird auf bis zu 34 °C aufgeheizt und verspricht ein einzigartiges Erlebnis und eine regenerierende Reise in die exotische Welt fernöstlicher Entspannungsmethoden. Die beeindruckende Struktur erstreckt sich über Pavillons und Innenhöfe mit starker Einbindung chinesischer Architekturelemente und besticht den Besucher mit dem geschmeidigen Charme der Vorhänge, der Leichtigkeit der Holzpagoden und der feierlichen Atmosphäre alter Tempel.

murogeopietra SCAGLIA schmückt in klaren und vibrierenden Farben moderne Paravents, die das Licht der großen Glaswände abschirmen. Die elegante Trockenverlegung des Steins ohne Fugenmörtel führt uns in reich mit Schnitzereien, blumigen Ornamenten und geflügelten Drachen verzierte Räume; bis zu den intimsten und ruhigsten Bereichen, in denen Körper und Geist ihr Gleichgewicht wiederfinden.

in diesem Artikel: murogeopietra P16 SCAGLIA.

Arch. Marcus Schulz

Nach seinem Abschluss des Studiums für Bauingenieurwesen und Architektur an der TU Graz in Österreich, hat er an Workshops und Studien bei Zaha Hadid teilgenommen, einer seiner wichtigsten Inspirationsquellen. Er arbeitete für viele Jahre mit dem Architekturbüro Szyszkowitz-Kowalski in Graz zusammen. 2005 öffnete er sein eigenständiges Architekturbüro  „SCHULZ-ARCHITEKTUR“ in Graz.

Teamarbeit ist unser größter Erfolgsgarant. In den letzten Jahren konnten wir besonders bei der Konzeption und Realisierung von touristischen Leitprojekten im In- und Ausland auf die Zusammenarbeit mit den renommiertesten österreichischen Fachleuten in diesem Bereich bauen“. Eine nachhaltige Architektur, „die es versteht verantwortungsvoll mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen und darüber hinaus den räumlichen Qualitäten und dem kulturellen Anspruch gerecht zu werden - quasi eine Synthese von technologisch-ingenieurmäßigem Handeln und gesellschaftspolitischen, wertebasierten und werteorientierten Ansprüchen.“

Die Architektur von Marcus Schulz ist „eine Verbindung von gestalterischem Mut und vernetztem Expertenwissen“. Sein Fokus „liegt in dem expressiven oder auch emotionalen und Formfindungsprozess der jeweiligen gestellten Aufgabe.“

www.schulz-architektur.com/projekte/